»Der Wald von Ygdras ist die Grenze«, hatte ihr der dicke Mann erklärt, »in ihm und weiter westlich auf der anderen Seite des Weltengrades gibt es nur noch an wenigen Stellen diese gefährliche Strahlung. Die Jenseitigen Lande aber, der Südkontinent und die Gegenden östlich der Ebenen des ewigen Krieges können nur mit äußerster Vorsicht und auch nur für kurze Zeit betreten werden, wenn man nicht eben lebensmüde ist. Aber auch in den vermeintlich sicheren Regionen gibt es Nester, in denen sich dieses Gift gehalten hat.«

Die Jenseitigen Lande sind die westeuropäischen Gebiete, die während Mánis erstem Fall verwüstet wurden. Hier herrscht in vielen Gebieten hohe Radioaktivität und macht ein menschliches Leben fast unmöglich. Inmitten der Jenseitigen Lande befindet sich die zerstörte Megapole Pars.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.